Canon EF 16-35 mm 1:2,8 l USM III

Geniş açılı zoom lensler

Aufrufe: 13

Der klassische Weitwinkelzoom von Canon für Spiegelreflexkameras erreicht seine dritte Ausgabe

Dies ist der Zoom der ersten Wahl für die Astrofotografie mit einer DSLR aus der renommierten L-Serie von Canon. Der maximale Betrachtungswinkel ist weniger extrem als der des EF 11-24 mm 1:4L USM, aber der 16-35 mm ist eine ganze Blende schneller und bietet daher ein besseres Lichtausbeute-Potential. Die getesteten 14 mm und 15 mm Vollformatobjektive sind mit Betrachtungswinkeln von 114 oder 110 Grad breiter, aber die 108 Grad der Canon reichen aus, um die Milchstraße zu erfassen.

Der Mark III ist mehr als nur eine Optimierung der vorherigen Ausgabe. Er ist eine umfassende Überarbeitung. Es verfügt über ein großes und komplexes asphärisches GMo-Element (glass moulded / glasgeformt) mit doppelter Oberfläche vorne und zwei UD-Elemente (Ultra Low Dispersion) sowie ein asphärisches Grundelement hinten. Die Hightech-Beschichtungen werden ebenfalls verbessert und enthalten sowohl SWC (Subwavelength Coating) als auch ASC (Air Sphere Coating), um Geisterbilder und Streulicht zu minimieren. Die wetterfeste Konstruktion, die für die meisten Linsen der L-Serie typisch ist, enthält Fluorbeschichtungen an den vorderen und hinteren Elementen, um Feuchtigkeit und Fett abzuweisen.

Canon EF 16-35 mm f/2.8L USM III
Canon ist das einzige Objektiv in der Gruppe, das über eine separate Sonnenblende verfügt, mit der Filter einfach über ein 82-mm-Gewinde angebracht werden können

Ein Bonus für Filterlüfter ist, dass das Canon das einzige Objektiv in der Gruppe ist, das keine eingebaute Haube hat, was ein einfaches Befestigungsgewinde von 82 mm ermöglicht. Die Verarbeitungsqualität entspricht den üblichen robusten Standards der L-Serie von Canon. Der ringförmige Ultraschall-Autofokus ist schnell und leise und sorgt für eine gleichmäßige Wirkung auf die Zoom- und Fokusringe. Die Schärfe der Mitte ist im gesamten Zoombereich beeindruckend, insbesondere bei weit geöffneten Aufnahmen mit 1: 2,8.

Die Eckenschärfe ist besser als in der vorherigen Ausgabe des Objektivs, bleibt jedoch im Test hinter der der konkurrierenden Sigma- und Tamron-Objektive zurück. Bei 1:2,8 gibt es nur eine sehr geringe sphärische Aberration, aber Koma und Astigmatismus können in der Nähe der äußersten Ecken des Rahmens gut sichtbar sein, wo auch die Vignettierung ziemlich stark ist.

PREIS$ 2,199 / EUR 1,820
WEBwww.canon.de
ANSCHLUSSCanon EF
LINSENSTRUKTUR16 Elemente / 11 Gruppen
BLENDE9 Lamellen
FOKUSSIERUNGUltraschall (Ring)
NAHEINSTELLUNGSGRENZE28 cm
MAX. VERGRÖSSERUNGSFAKTOR0,28 x
MAX. BILDWINKEL108 °
FILTERGRÖSSE82 mm
SONNENBLENDEBajonett-Anschluss (EW-88D)
ABMESSUNGEN (⌀ x LÄNGE)89×128 mm
GEWICHT790 g

Hier sind drei weitere Weitwinkel-Zoomobjektive, mit denen Sie den Nachthimmel in seiner ganzen Pracht einfangen können:
Sigma 14-24mm f/2.8 DG HSM | A
Nikon AF-S 14-24mm f/2.8 G ED
Tamron SP 15-30mm f/2.8 Di VC USD

Canon EF 16-35 mm 1:2,8 l USM III | PHOTO-TREND

İlgili Mesajlar

Leave a Comment