Fujifilm X-E4

Fujifilm X-E4 | PHOTO-TREND

Aufrufe: 68

Fujifilm X-E4 die kleine und leichte Kamera bietet einen neigbaren Selfie-Bildschirm

| Bu makalenin Türkçesi | This report in English | Cet article en français |

FUJIFILM hat die neueste Erweiterung seiner X-E-Reihe spiegelloser Kameras im Entfernungsmesser-Stil angekündigt. Es gilt als das tragbarste Modell der X-Serie und verwendet denselben 26,1 MP X-Trans CMOS 4-Sensor und X-Prozessor 4 wie das Flaggschiff X-T4. Es ist ab März in Schwarz oder Silber für nur 910 Euro oder 1.080 Euro in einem Kit mit dem XF 27 mm F2.8 R WR-Objektiv erhältlich.

Fujifilm X-E4
Der klassisch gestaltete X-E4 wird wahlweise in Silber oder Schwarz erhältlich sein

Die X-E-Serie hat so lange gedauert wie die Fujifilm X-T-Serie und war als kompaktere, traditionell gestaltete Alternative immer sehr attraktiv. Die X-E4 verfügt über einige interessante neue Funktionen, und das neue Kit-Objektiv ist besonders interessant. Die Kamera wird mit einem Pancake Festbrennweite-Objektiv anstelle eines Zooms geliefert – natürlich kann man auch normale X-Mount-Objektive benutzen.

Wie bei früheren X-E-Modellen verwendet die Kamera einen eingebauten elektronischen Sucher. Die X-E4 verfügt über eine 180-Grad-drehbare Display für Vlogging und Selfies. Während die Verschlusszeit auf der oberen Platte die externen Belichtungsregler früherer X-Mount-Kameras wiedergibt, hat Fujifilm eine P-Einstellung für die automatische Belichtung des Programms hinzugefügt. Im Gegensatz zum aktuellen X-S10 wird auf die Bildstabilisierung im Gehäuse verzichtet, um die Größe auf nur 121,3 x 72,9 x 32,7 mm und 364 g zu reduzieren.

Fujifilm X-E4
Neu in der X-E-Reihe ist ein kippbarer LCD Monitor

Das klassische Retro-Design orientiert sich am X100V mit festem Objektiv und einer im Vergleich zum Vorgänger, dem X-E3, deutlich schärfer aussehenden Deckplatte. Analoge Einstellräder für Verschlusszeit und Belichtungskorrektur werden durch den Blendenring bei XF-Objektiven ergänzt, während ein kleiner Joystick auf der Rückseite zum Positionieren des Fokusbereichs verwendet wird.

Fujifilm X-E4
Der X-E4 bildet mit dem neuen 27 mm 1: 2,8 ein besonders kleines Gehäuse

Wie seine X-Trans-Geschwister bietet der X-E4 einen Phasendetektions-Autofokus über fast den gesamten Rahmen, einschließlich Gesichts- und Augenerkennung und -verfolgung. Es bietet standardmäßig ISO 160-12.800 und kann auf ISO 80-51.200 erweitert werden. Verschlusszeiten bis zu 1/4000 Sek. Oder 1/32.000 Sek. im stillen elektronischen Modus; und Serienaufnahmen mit 8 Bildern pro Sekunde, die mit dem elektronischen Verschluss und einem 1,25-fachen Zuschnitt auf bis zu 30 Bilder pro Sekunde gesteigert werden können. Videos können in 4K mit 30 fps oder in Full HD mit bis zu 240 fps aufgenommen werden.

Benutzer können die gleiche hervorragende Bildqualität erwarten, die wir von X-S10 und X-T4 gesehen haben, und es stehen zahlreiche umfangreiche Modi für die Filmsimulation von Fujilm zur Verfügung. Der X-E4 erhält jedoch nicht den neuen Nostalgic Neg-Modus des Mittelformats GFX100S.

Fujifilm X-E4

Der X-E4 wird ab Ende Februar erhältlich sein. Fujilm hat außerdem eine Reihe von Zubehörteilen angekündigt, um den X-E4 zu verschönern und sein Handling zu verbessern. Es gibt eine schwarze Lederhülle BLC-XE4 für 80 Euro sowie einen MHG-XE4-Handgriff (90 Euro ) mit einer Arca Swiss-Stativplatte. Schließlich wird die TR-XE4-Daumenauflage für 68,50 Euro in den Blitzschuh eingesetzt, um einen besseren Halt zu gewährleisten und sie ist entweder in Schwarz oder Silber erhältlich.

XF 70-300 mm Telezoom

Neben der X-E4 hat Fujilm zwei neue Objektive angekündigt. An erster Stelle steht der Fujinon XF 70-300 mm F4-5.6 R LM OIS WR, ein leichter Telezoom mit einer äquivalenten Reichweite von 105-450 mm. Es ist mit den XF 1.4x- und 2x-Telekonvertern von Fujilm kompatibel und bietet eine noch größere Reichweite.

Optisch besteht die Linse aus 17 Elementen in 12 Gruppen, darunter 1 asphärisches und 2 ED-Elemente. Eine 9-Lamellen-Blende verspricht eine attraktive Hintergrundunschärfe, während ein Linearmotor für einen schnellen Autofokus mit einer minimalen Fokusentfernung von 83 cm verwendet wird. Die eingebaute optische Bildstabilisierung ist für eine Wirksamkeit von 5,5 Stopps ausgelegt und arbeitet mit dem IS im Körper des X-T4 und X-S10 zusammen.

XF 70-300 mm
Fujifilms neues wetterfestes Teleobjektiv

Wie die meisten XF-Objektive von Fujilm ist die 70-300 mm wetterbeständig und für Temperaturen von bis zu -10 ° C ausgelegt. Sein relativ schlanker Lauf hat einen Durchmesser von 75 mm und eine Länge von 132,5 mm, wiegt reisefreundliche 580 g und hat ein Filtergewinde von 67 mm. Das Objektiv ist im März für 830,00 Euro im Handel erhältlich.

Verbesserte Festbrennweite

FUJIFILM hat auch seinen 27 mm 1:2,8 Pancake Festbrennweite mit Wetterschutz und einem Blendenring aktualisiert. Mit seinen schlanken Abmessungen und der äquivalenten Ansicht von 40 mm wird der neue XF 27 mm F2.8 R WR wahrscheinlich wesentlich besser geschätzt als sein Vorgänger.

XF 27mm F2.8 R WR
Die aktualisierten 27 mm erhalten einen Blendenring

Wichtige Statistiken sind sehr ähnlich wie zuvor, mit demselben optischen Design mit 7 Elementen und 5 Gruppen, das ein asphärisches Element zur Unterdrückung allgemeiner Aberrationen enthält. Die Blende verwendet 7 Lamellen, das Objektiv kann bis zu 34 cm fokussieren und es werden Filter mit 39 mm Durchmesser benötigt. Die neue Version ist nur geringfügig größer als das Originalobjektiv, obwohl sie mit 62 x 23 mm und 84 g immer noch winzig ist. Ein Objektivdeckel mit passender Sonnenblende ist im Lieferumfang enthalten und kostet 480,00 Euro.

Zusammenhängende Posts

2 Thoughts to “Fujifilm X-E4”

  1. […] | Bu makalenin Türkçesi | This report in English | Dieser Artikel in Deutsch| […]

  2. […] Bu makalenin Türkçesi | Dieser Artikel in Deutsch | Cet article en français […]

Leave a Comment